Türkische Wissenschaftler untersuchten bei insgesamt 106 Kindern die Konzentrationen von Selen, Kupfer, Zink und Vitamin E im Serum. Von den Kindern waren 53 an ADHS betroffen, das Durchschnittsalter der ADHS-Kinder lag bei 9,6 Jahren. Die Forscher konnten bei den ADHS-Kindern im Vergleich zu den gesunden Kontrollkindern signifikant niedrigere Serumkonzentrationen von Selen, Zink, Kupfer und Vitamin E nachweisen. Jetzt wird diskutiert, ob bei ADHS auch eine Schädigung durch freie Radikale eine Rolle spielt, und soll weiter untersucht werden.

Referenz:
Ersan, Etem Erdal et al.: Research of some trace elements and E vitamin levels in some children with attention deficit disorder with hyperactivity. HealthMed. 2013, Vol. 7 Issue 5, p1533-1537.5p. 4 Charts.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.