In einer ägyptischen Studie wurden bei 30 ADHS-Kindern im Vergleich zu gesunden Kontrollkindern signifikant niedrigere Ferritin- und Hämoglobinwerte. Die Wissenschaftler konnten eine stark negative Korrelation zwischen dem Ferritinspiegel und dem Gesamt-ADHS-Score und den kognitiven Test-Scores feststellen. Ein Zusammenhang zwischen der Ferritinkonzentration und Hyperaktivität konnte nicht beobachtet werden.

Referenz:
Bener A et al.: Higher prevalence of iron deficiency as strong predictor of attention deficit hyperactivity disorder in children; Annals of Medical and Health Sciences Research, Sep-Oct 2014, Vol 4, Special Issue 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.